Heckenbrand

Am frühen Freitagabend gegen 18:08 Uhr wurde die Feuerwehr Glane durch die Leitstelle Osnabrück zu einem Heckenbrand in die Gartenstraße gerufen. Bei Arbeiten mit einem Gasbrenner kam es zu einem ungewollten Übergreifen auf die nebenstehende Hecke. Da sich einige Kameraden im Feuerwehrhaus befanden, konnte das erste Fahrzeug rasch die Einsatzstelle erreichen. Vor Ort stand die Hecke bereits in Vollbrand. Mittels Schnellangriff und einem Atemschutztrupp konnte ein Übergreifen der Flammen auf weitere Teile der Hecke vermieden werden.

Neben der Glaner Feuerwehr, die mit 3 Fahrzeugen und 18 Kameraden vor Ort war, war ebenfalls ein Streifenwagen der Polizei GmHütte vor Ort. Nach einer halben Stunde konnten alle Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen.[DH]