Baum droht auf Fahrbahn zu stürzen

Am Sonntagabend gegen 19:02 Uhr wurde die Feuerwehr Glane zu einem umgestürzten Baum auf die Münsterstraße Ecke Auf der Hölle alarmiert. Als die ersten Kräfte die Einsatzstelle erreichten, fanden sie eine fast bereits herausgebrochene Baumkrone im oberen des Baumes vor. Kleinere Äste lagen bereits auf der Straße.

Da eine akute Gefahr für den Straßenverkehr auf der B51 Münsterstraße sowie Auf der Hölle bestand, wurde nach Absprache mit der Polizei die ca. 90cm dicke Eiche gefällt. Für die Fällarbeiten, welche unter dem Einsatz von mehreren Keilen und zwei Motorsägen stattfand, musste die B51 in Richtung Glandorf sowie in Fahrtrichtung Bad Iburg voll gesperrt werden.

Die mit 17 Kameraden und 3 Fahrzeugen angerückte Feuerwehr Glane führte die Fällarbeiten durch, unterstützte die Polizei bei der Sperrung der B51 und reinigte die Straße. Neben Feuerwehr und Polizei war auch die Straßenmeisterei vor Ort. Nach ca. 1,5 Stunden konnten alle eingesetzten Kräfte die Einsatzstelle verlassen.


[DH]