Letzter Dienst der Jugendfeuerwehr

 

Zum letzten Dienstabend im ersten Halbjahr 2017 trafen sich am 16.06. die Jugendfeuerwehrmitglieder und deren Betreuer.

Zum Jahresabschluss hatten die Betreuer noch einmal eine kleine Einsatzübung vorbereitet.

Das Szenario war ein angenommener Waldbrand im Freeden, in Höhe des Haase Sees.

Die Aufgabe bestand darin, eine Wasserentnahmestelle aus dem See herzurichten und eine kontinuierliche Brandbekämpfung zu ermöglichen. Die Besatzung des SW kümmerte sich zusammen mit den Kameraden des ELW um das Kuppeln der Saugschläuche. Das Team des TLF hingegen, bereitete eine Wasserabgabe über einen Wasserwerfer vor, welcher aus einem Verteiler, einem Stützkrümmer sowie einem B-Hohlstrahlrohr gebaut wurde. Außerdem stellten sie 2 Trupps mit jeweils einem C-Rohr.

Auch unser Ortsbrandmeister Rolf und stellv. Stadtbrandmeister Bernd ließen es sich nicht nehmen den letzten Dienst zu besuchen. In diesem Zuge durften die beiden direkt in das Übungsgeschehen einsteigen und als Maschinist bzw. Gruppenführer tatkräftig unterstützen.

Im Anschluss beendeten wir den Abend mit einigen Würstchen vom Grill und einem kalten Getränk. [JD/HP]