Feuerwehrleute aus Glane und Bad Iburg bei Großbrand im Schwegermoor

Am Sonntag, 20.07.14, kam es zu einem Großbrand in der Kompostieranlage Schwegermoor in Hunteburg. Zur Unterstützung der örtlichen Einsatzkräfte wurde bereits kurz nach dem Eintreffen der ersten Kräfte die IuK-Gruppe mit dem ELW 2 des Landkreises Osnabrück alarmiert.

Da sich bei dem Objekt die Wasserversorgung als äußerst schwierig erwies, wurde ein Pendelverkehr mit Tanklöschfahrzeugen eingerichtet und mehrere Wasserentnahmestellen errichtet.

Im Laufe des Einsatzgeschehens war abzusehen, dass sich die Löscharbeiten länger hinziehen werden. Die Wetterlage mit sommerlichen Temperaturen und schwüler Luft setzten den Einsatzkräften ebenso zu, wie die Tätigkeit unter den Atemschutzgeräten, denn die Löscharbeiten konnten aufgrund der Rauchgase nur mit entsprechender Ausrüstung durchgeführt werden. Am späten Sonntagnachmittag forderte die Einsatzleitung dann Unterstützung bzw. Ablösung für die erschöpften Einsatzkräfte nach. Die Feuerwehrbereitschaft Süd des Landkreises Osnabrück wurde hierfür alarmiert.

Die Verkehrslenkung brachte die gesamte FB Süd vom Sammelpunkt an der Feuerwehrtechnischen Zentrale Harderberg in das Schadensgebiet nach Hunteburg und führte hier die Fahrzeuge der FB zu dem vorgesehenen Bereitstellungsraum.

Der Einsatz der Verkehrslenkung war in Bohmte gegen 2.30 Uhr in der Nacht beendet.

Danach Übernahm die Feuerwehrbereitschaft Nord des LK Osnabrück die Einsatzstelle.

Die IuK-Gruppe war noch bis zum Montagmittag im Einsatzgebiet.

 

Weitere Infos zu dem Großbrand finden Sie auf der Internetseite der Kreisfeuerwehr Osnabrück:

 http://www.kreisfeuerwehr-osnabrueck.de/2014_07_20_hunteburg.html

 

[BH/JH]