Ausbildungsreihe Zugübungen

In den letzten drei Wochen stand das Thema „Ausbildung in den Gruppen“ auf dem Dienstplan der Ortsfeuerwehr Bad Iburg. Hierzu hatte das Ausbildungsteam jeweils drei Zugübungen mit unterschiedlichen Zielstellungen ausgearbeitet. Im ersten Teil wurde die Brandbekämpfung und Menschrettung vom Flachdach des Gymnasiums geübt. Die Aufgaben der einzelnen Fahrzeuge waren dabei wie im Echteinsatz verteilt.

TLF 16 / 25
 - Angriffstrupp:   Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz
 - Wassertrupp:   Bereitstellung des Rettungstrupps
 - Schlauchtrupp: Atemschutzüberwachung und Schlauchmanagement

 LF 8 / 6
 - Angriffstrupp: Menschenrettung und Brandbekämpfung unter Atemschutz als 2. Angriffstrupp
 - Wassertrupp: Wasserversorgung für das Tanklöschfahrzeug
 - Schlauchtrupp:  Aufbau von Beleuchtung und Herstellen einer Anleiterbereitschaft

 SW 2000
 - Umfassende Wasserversorgung für das LF 8/6

 ELW 1
 - Einsatzleitung und Koordination der Zugübung

In der zweiten Übung wurde das Thema Wasserentnahme aus offenen Gewässern trainiert, während bei der dritten Übung davon ausgegangen wurde, dass es im Forstwald zu einem Waldbrand gekommen war und ein Forstmitarbeiter vermisst wurde.

Dieser war unter einem Baum eingeklemmt, sodass hier noch Kenntnisse aus dem Bereich Technische Hilfeleistung gefordert waren.