Feuerwehr Bad Iburg besichtigt Dyckerhoff


An ihrem letzten Dienstabend im ersten Halbjahr 2012 besichtigten die Einsatzabteilung sowie die Altersabteilung aus Bad Iburg das Zementwerk Dyckerhoff im westfälischen Lengerich.

Aufgeteilt in zwei Gruppen führten uns der Brandmeister und ein weiteres Feuerwehrmitglied der Werkfeuerwehr Dyckerhoff über das Gelände. Nach einer Sicherheitsunterweisung, dem Anlegen von Warnweste, Schutzbrille und Helm startete eine super geführte Tour rund um das Thema der Zemetherstellung.

Beindruckend waren vor allem die Dimensionen der Anlagen und deren Funktion. Von fast 400 °C Hitze an den Trommelöfen ging es in 105 Meter Höhe auf einen Förderturm. Hier konnte nicht nur der Ausblick auf den Teutoburger Wald und den Steinbruch genossen werden, sondern es wurden uns auch die Einsatzgebiete der werkseigenen Höhenrettungsgruppe vorgestellt.

Nach einem Stopp im Leitstand und der Erkundung eines stillgelegten Ofens endete die Rundtour für beide Gruppen in der Wache der Werkfeuerwehr.