Einheiten der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord und Süd im Einsatz bei Bombenentschärfung in Stadt Osnabrück

Am Sonntag den 26. Juli wurden im Osnabrücker Stadtteil Darum zwei Weltkriegsbomben entschärft. Da im Vorfeld feststand, dass eine großflächige Evakuierung stattfinden muss, wurden neben weiteren Einheiten von Feuerwehr, THW und dem Rettungsdienst auch die beiden Fachgruppen Verkehrslenkung der Kreisfeuerwehrbereitschaften Nord und Süd zur Unterstützung gerufen.

Bei dieser Evakuierungsmaßnahme konnten innerhalb der Fachgruppen Verkehrslenkung für die Krads neu angeschafften Digitalfunkgeräte HRT (Handheld Radio Terminal) eingesetzt werden. Schritt für Schritt wird der Digitalfunk innerhalb der Kreisfeuerwehr Osnabrück somit flächendeckend eingeführt. Eine bessere und flexiblere Kommunikation zu weiteren taktischen Einheiten und zur Einsatzleitung kann durch den Digitalfunk weitgehend sichergestellt werden.

Text: Mario Seppel
Quelle: http://www.kreisfeuerwehr-osnabrueck.de/akt_2015_07_26_fbsued.html