Bürgermeisterin informiert sich über die Arbeit der Feuerwehr

Modernste Ausstattung erleichtert der Einsatzleitung die Arbeit
Frank Hengelbrock von der Ortsfeuerwehr Glane und Mitglied der IuK-Gruppe erläutert die Arbeit und Aufgaben im Einsatzleitwagen

Die Feuerwehr Bad Iburg stellt für die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises die Fachgruppe Verkehrslenkung. Die Aufgabe dieser Einheit ist, bei Großschadenslagen, wie zum Beispiel in Magdeburg vor einem Jahr, die Einheiten an das Ziel zu bringen und vor Ort die Einsatzleitung mit Erkundungen und Meldeaufgaben zu unterstützen.

Dieses erfordert eine enge Zusammenarbeit mit der Informations- und Kommunikationsgruppe, kurz IuK-Gruppe,  des Landkreises.

Um die einzelnen Aufgaben durchsichtiger zu machen, stellte sich die IuK-Gruppe bei der Feuerwehr Bad Iburg vor.

Das Arbeitsgerät ist ein Einsatzleitwagen (ELW) der mit modernster Technik ausgestattet ist.

Dieser wird bei größeren Einsätzen im Kreisgebiet und auch Überregional eingesetzt.

Da bei solchen Ereignissen auch immer ein Verwaltungsbeamter mit hinzugezogen wird, ließ es sich die Bürgermeisterin Annette Niermann nicht nehmen, sich ebenfalls über die Aufgaben zu Informieren. Immerhin war die IuK-Gruppe schon zu diversen Einsätzen im Bad Iburger Stadtgebiet tätig.

Mit den gewonnen Eindrücken und den Erkenntnissen,  über die Arbeit der beiden Einheiten wünschte Annette Niermann eine stets gute Zusammenarbeit, die aber nicht zu häufig vorkommen soll. (BH/TK)

Mitglieder der Iuk-Gruppe und des Fachzuges Verkehrslenkung mit der Bürgermeisterin Annette Niermann vor dem Einsatzleitwagen des Landkreises Osnabrück