Feuerwehr Glane

Das Feuerwehrhaus in Glane

Die Ortsfeuerwehr Glane ist eine von zwei Stützpunktfeuerwehren innerhalb der Stadt Bad Iburg. Zur Bewältigung der Aufgaben stehen der Glaner Wehr vier Einsatzfahrzeuge zur Verfügung. Die vier Haupteinsatzgebiete der Feuerwehr Glane sind die Stadtteile: Glane, Ostenfelde, Visbeck und Sentrup. Durch das neu erbaute Industriegebiet in Sentrup und durch die anliegende Bundesstraße (B51) in Ostenfelde, entsteht für die Feuerwehr Glane ein besonderes Gefährdungspotential. Zurzeit zählt die Ortfeuerwehr Glane 39 Mitglieder. Der aktive Dienst in der Einsatzabteilung endet in einem Alter von 62 Jahren. Danach kann jeder Feuerwehrmann in die Altersabteilung der Feuerwehr übertreten. Auch für die Jugendarbeit sorgt die Glaner Wehr. Ein Spielmannszug mit 38 Mitgliedern, gegründet im Jahr 1992 vom damaligen Ortsbrandmeister.

Ortskommando

Geführt wird die FF Glane von Ortsbrandmeister Lars Uhrberg und seinem Stellvertreter Markus Große-Albers. Weiterhin setzt sich das Ortskommando aus Daniel Picker (Schriftführer), Andreas Kemper (Beisitzer), Michael Große-Albers (Beisitzer), Sven Vogedes (Gerätewart), Dirk Werries (Kassenwart) zusammen.

Sonderaufgaben

Die Feuerwehr Glane ist im Stadtgebiet Bad Iburg für den Bereich Gefahrgut spezialisiert. Ebenfalls arbeitet die Glaner Wehr seit 2011 in der Umweltgruppe Osning mit, die sich aus mehreren Wehren im Südkreis zusammensetzt.

Ehrenamt

Das Osterfeuer welches von der Feuerwehr Glane jedes Jahr am Ostersonntag veranstaltet wird, gehört zu einem der Höhepunkte des Jahres. Ebenso ist die Feuerwehr präsent, wenn andere ortsansässige Vereine Jubiläen oder andere Veranstaltungen haben. Weiterhin ist die Glaner Wehr an 365 Tagen im Jahr für Sie einsatzbereit.