JF Bad Iburg wieder für den Naturschutz aktiv

Ein fester Bestandteil der Bad Iburger Jugendfeuerwehr ist das Aufstellen der Krötenfangzäune an der Bergstaße. In diesem Jahr musste die Aktion allerdings witterungsbedingt um zwei Wochen verschoben werden. Und so trafen sich 12 Jugendliche und ihre Betreuer am letzten Samstag um den ca. 300 m langen Zaun zum Schutz der Amphibien zu errichten.Alle packten tatkräftig mit an, sodass nach ca. 2 Stunden alle Eimer im Boden vergraben waren und der Schutzzaun gesichert war.

Für eine sichere Überfahrt der Kröten in den nächsten Wochen sorgen dann wieder Schüler des Iburger Gymnasiums.