Sportturnier der Kreisjugendfeuerwehr 2014


Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der JF Bad Iburg wurde das Sportturnier der Kreisjugendfeuerwehr in der Stadt Bad Iburg ausgerichtet.

17 Jugendfeuerwehren von Quakenbrück bis Niedermark hatten sich daher am Samstagmorgen auf den Weg in den Südkreis gemacht, um sich dem sportlichen Wettstreit zu stellen.

Nach der Eröffnung des Tuniers durch Stadtbandmeister Stephan Pax begannen um 10:20 Uhr die Spiele. Neben Völkerball und Volleyball stand Basketball auf dem Turnierplan. In zwei Hallen am Schulzentrum  wurde jeweils in Gruppen um die besten Plätze gespielt. Hier zeigten die Jungen und Mädchen der einzelnen Jugendfeuerwehren Ehrgeiz, Kondition, Teamfähigkeit und sportliches Talent. Eigenschaften, die im späteren Einsatzdienst ebenfalls unverzichtbar sind.

Nach 2,5 Stunden sportlichen Einsatzes konnten sich alle Anwesenden bei Spaghetti Bolognese und Obst stärken. Nach dem Mittagessen stand der offizielle Teil, sowie die Siegerehrung an.

Anette Niermann freute sich, das gut 270 Jugendliche aus allen Teilen des Landkreises nach Bad Iburg gekommen waren, um ein sportliches und faires Turnier zu erleben. Seitens der Kreisfeuerwehr dankte Kreisbrandmeister Cornelis van der Water den Teilnehmern und Organisatoren für die Ausrichtung. Rolf Kleinschmidt als Ortsbrandmeister bedankte sich ebenfalls bei den Organisatoren und Unterstützern für die gute Vorbereitung und den reibungslosen Ablauf.

Abschluss des Turniers bildete die mit Spannung erwartete Verkündung der Platzierungen. Hier erreichte die Jugendfeuerwehr Bohmte den ersten Platz gefolgt von der JF Niedermark und der Heimmannschaft aus Bad Iburg.

 

[JH/SG]