Gemeinsames Training "Technische Hilfeleistung" zwischen Stadtfeuerwehr Bad Iburg und Gemeindefeuerwehr Glandorf

Zu einem Workshop „Technische Hilfeleistung“ hatte die Feuerwehr Glandorf die Nachbarfeuerwehren aus Schwege, Glane und Bad Iburg eingeladen. Ziel des Workshops war das gegenseite Kennenlernen von Ausrüstung und Vorgehensweisen bei Verkehrsunfällen. Zwar sind die Standards und Methoden grundsätzlich gleich, dennoch gibt es immer wieder hilfreiche Erfahrungen, die an diesem Tag untereinander ausgetauscht wurden.

Nach einem theoretischen Teil im Schulungsraum des Glandorfer Feuerwehrhauses folgten praktische Übungen an verschiedenen Fahrzeugen.

Simuliert wurde das Auslösen von Airbags, eine PKW-Seitenlage nach einem Unfall, das schrittweise Befreien von eingeklemmten Personen sowie das korrekte Sichern verunfallter Fahrzeuge.

Am Ende des Trainings wurden viele Gemeinsamkeiten bei Ausrüstung und Vorgehen festgestellt sowie unzählige Tipps und Tricks unter den Ortsfeuerwehren ausgetauscht. Durch die Bundestraße B51, welche durch Bad Iburg und Glandorf verläuft ergaben sich schon häufiger gemeinsame Einsätze bei schweren Verkehrsunfällen. Hier kann in Zukunft noch einfacher kooperiert und professionell zusammen gearbeitet werden.

Ein großer Dank geht an die Feuerwehr Glandorf, die mit viel Aufwand, Einsatz und Fachkenntnis diesen Tag vorbereitet und durchgeführt hat.

 

[JH/SG]