Dienstag, 03. August 2021
Notruf: 112

Stadtfeuerwehr Bad Iburg  Banner

Defekter Defribrillator: DRK Bad Iburg sucht Unterstützer

Neben der Stadtfeuerwehr Bad Iburg ist auch der DRK-Ortsverein Bad Iburg ehrenamtlich für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt im Einsatz. Bei schwerwiegenden medizinischen Notfällen rücken die "Sanitäter vor Ort" des DRK regelmäßig als First Responder aus. Gelegentlich arbeiten Feuerwehr und DRK bei Einsätzen, wie zum Beispiel schweren Verkehrsunfällen, Hand in Hand.

Anders als es bei der Feuerwehr der Fall ist, finanziert sich das DRK Bad Iburg jedoch komplett aus Spendengeldern. Eine Unterstützung aus öffentlicher Hand oder beispielsweise durch Krankenkassen erfolgt nicht. Erst im Dezember des letzten Jahres konnte dank der finanziellen Unterstützung vieler Bürgerinnen und Bürger sowie lokaler Unternehmen ein neues modernes Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt.

Zur Ausstattung gehört unter anderem ein Notfallrucksack mit Verbandmaterial, Sauerstoff und ein automatisierter externer Derfibrillator (AED). Aufgrund eines Platinenschadens musste das lebensrettende Gerät nun unerwartet ausgemustert werden. Da schnellstmöglich ein neuer AED angeschafft werden soll, freut sich der DRK-Ortsverein Bad Iburg e.V. über jede finanzielle Unterstützung. So soll auch künftig bei einem Herz-Kreislauf-Stillstand die bestmögliche Erstversorgung durch die ehrenamtlichen First Responder sichergestellt werden.

Umfangreiche Informationen sind auf der Homepage des DRK Bad Iburg zu finden. Die Stadtfeuerwehr wünscht viel Erfolg bei der Beschaffung dieses lebensrettenden Gerätes.